aeg ezs 5663 Test Zusammenfassung und Vergleich

Kaufratgeber über: Elektrische Zahnbürste AEG ezs 5663 bei einem anderen Test

aeg ezs 5663 testDie Anzahl der deutschen Haushalte, in denen elektrische Zahnbürsten wie z.B. AEG ezs 5663 benutzt werden, steigt seit Jahren kontinuierlich. Der Grund dafür ist, dass sich mit einer elektrisch betriebenen Zahnbürste das tägliche Zähneputzen schnell, gründlich und komfortabel erledigen lässt. Das Angebot an elektrischen Zahnbürsten verschiedener Hersteller ist mittlerweile unüberschaubar geworden. Diese Produkte enthalten jedoch oft auch Ersatzbürsten, und zwar sowohl die elektrische Schallzahnbürste, als auch die ultraschall Zahnbürste von Amazon.

Der nachfolgende Bericht soll interessierten Verbrauchern darüber Auskunft geben, wie gut die Umweltverträglichkeit, die Langlebigkeit, die Handhabung und die Zahnreinigungsleistung der preiswerten elektrischen Zahnbürste AEG ezs 5663 sind.

*zur EMPFEHLUNG: Oral-B 6500*

Aussehen

Das Modell AEG ezs 5663 besitzt die Abmessungen 26 x 227 Millimeter (Höhe x Breite). Bei dem Produkt handelt es sich um eine Schallzahnbürste. Dieses Produkt wurde für Erwachsene entwickelt und optimiert. Die Zahnbürste ist mit einem ergonomisch geformten Griff, einer Einknopfbedienung (Aus, Sensitive, Clean), einem Vier-Stufen-Timer und mit einem wasserdichten IPX7 Gehäuse ausgestattet.

Features

In das Produkt ist weiterhin ein Intervall Timer, der für eine Dauer von zwei Minuten fest voreingestellt ist, integriert. Bei dem Produkt Modell AEG ezs 5663 handelt es sich um eine oszillierende Zahnbürste aus dem unteren Preissegment. Das Mundpflegeutensil lässt sich ausschließlich mit Batterien (zwei Stück 1,5 V AA Batterien) betreiben.

Reinigung

Der runde, flexible Bürstenkopf reinigt die Zähne mit 30.000 Schwingungen pro Minute. elektrische-zahnbuersteDieser Wert wird üblicherweise nur von Modellen der oberen Preiskategorie erreicht. Allerdings muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass die im Leerlauf erreichte hohe Anzahl an Schwingungen beim Andrücken an die Zähne merklich abgebremst wird.

Durch die verbleibende hohe Anzahl an Schwingungen ist sichergestellt, dass Plaque-Bakterien, Beläge und Verfärbungen effizient und zuverlässig von den Zähnen entfernt werden.

Die am oberen Ende abgerundeten weichen Borsten sorgen für eine schonende Reinigung der Zähne. Das Zahnfleisch wird beim Putzen der Zähne ebenfalls geschont. Für eine gründliche Reinigung sollte deshalb sicherheitshalber etwas mehr Zeit einkalkuliert werden. Im Test stellte sich des Weiteren heraus, dass die Motorleistung dieser elektrischen Zahnbürste begrenzt ist. Dieser Nachteil erweist sich allerdings in der Praxis gleichzeitig als Vorteil, weil dadurch ein zu starkes Andrücken der Bürste an die Zähne vermieden wird.

*zur EMPFEHLUNG: Oral-B 6500*

Ausstattung

Auf die Ausstattung mit einem Sensor zur Aufdrückkontrolle wurde bei diesem Modell vom Markenhersteller verzichtet. Die beiden in das Gerät integrierten Putzmodi Sensitive und Clean unterscheiden sich durch die Anzahl der erreichten Schwingungen pro Minute. Die Putzprogramme werden durch den integrierten Timer nach zwei Minuten automatisch beendet. Wie auch bei den Modellen anderer Hersteller üblich, lässt sich der Timer nicht individuell programmieren.

Damit jederzeit ein Überblick darüber vorhanden ist, welcher der beiden Putzmodi gerade aktiviert ist, wurde das Modell mit einer LED-Anzeige ausgestattet. Bezüglich der Verarbeitung gibt es in dem anderen Test an der Zahnbürste AEG 5663 nichts zu bemängeln. Das Produkt ist an allen wichtigen Stellen, beispielsweise der Abdeckung des Batteriefachs solide verarbeitet.

Weitere Details

QualitätAls weniger angenehm hat sich im Kundentest das Arbeitsgeräusch der elektrischen Zahnbürste erwiesen: Es weckt unwillkürlich Erinnerungen an einen Bienenschwarm, der gerade mit der Honigproduktion beschäftigt ist.

Die Reinigungsleistung betreffend gibt es bei diesem Produkt keinerlei Beanstandungen. Bei regelmäßiger Anwendung der Schallzahnbürste konnte festgestellt werden, dass sich vorhandener Zahnstein allmählich zurückbildet.

Batterien

Damit die Zahnbürste benutzt werden kann, müssen zwei Batterien vom Typ AA (Mignonzellen) in das Batteriefach eingelegt werden. Mit einem frischen Batteriesatz ließen sich im Kundentest zahlreiche Putzvorgänge absolvieren. Da das Gerät leider nicht mit einer Batteriefüllstandsanzeige ausgestattet ist, ist es zu empfehlen, stets einen Satz frischer Batterien zu Hause vorrätig zu haben, damit die Batterien jederzeit bei Bedarf ausgewechselt werden können.

Fazit

Positiv wurde des Weiteren im Test das Preis-Leistungs-Verhältnis der elektrischen Zahnbürste bewertet. Die Kosten, die durch das ständige Nachkaufen von Batterien entstehen, halten sich dennoch im Rahmen. Durch das Fehlen eines fest integrierten Akkus und eines Netzteils handelt es sich bei der AEG ezs 5663 nicht um ein besonders umweltfreundliches Modell. Summa summarum hat sich die langlebige Schallzahnbürste AEG ezs 5663 im Test trotz kleinerer Mängel eine Kaufempfehlung verdient.

*zur EMPFEHLUNG: Oral-B 6500*

zurück zum Elektrische Zahnbürste Test Zusammenfassung